02.12.2014

Das Südukrainische Büro von Arzinger verteidigte erfolgreich die Interessen einer der größten ukrainischen Banken von einer bekannten europäischen Finanzgruppe in einem erheblichen Arbeitsstreit mit dem ehemaligen Leiter einer der Regionalabteilungen.

Am 19. November 2014 gab das Berufungsgericht allgemeinen Gerichtsstandes in einer der Südregionen der Ukraine der Berufungsklage der Bank statt und wies die Klageforderungen des ehemaligen Leiters der Regionalabteilung ab. Der Kläger bestritt die Gesetzmäßigkeit seiner Entlassung wegen Verletzung der Arbeitsdisziplin durch Verfälschung von Kreditverträgen und Jahresbilanzen, wobei die Bank Reputations- und Sachschaden in Höhe von etwa 17 Mio. UAH erlitt.

Die Interessen der Bank wurden im jeweiligen Verfahren durch das Team der Südukrainischen Branche von Arzinger bestehend aus Counsel Andriy Selyutin und Senior Associate Anton Molchanov vertreten.