13.12.2018

Arzinger-Team schützte einen von den vier ABCD-Getreidehändlern vor betrügerischen Handlungen einer Personengruppe in Höhe von 40 Millionen Hrywnia

Das Arzinger-Team verteidigte die Interessen eines von den vier internationalen ABCD-Getreidehandlern vor betrugerischen Handlungen einer Personengruppe, die ein Fake-Konto im Namen des Vertragspartners errichtete, die Mitarbeiter des Mandanten irrefuhrte und Scheinfirmen nutzte, um vom Vermogen des Mandanten im Wert von uber 40 Millionen Hrywnia Besitz zu ergreifen.

Dank umfassenden rechtlichen Ma?nahmen und einer schnellen Reaktion war es moglich, das Konto zeitnah "einzufrieren", damit die Betruger keinen Zugriff darauf bekommen, und im Folgenden das Geld vollstandig auf das Bankkonto des Mandanten wieder gutzuschreiben. Dies wurde durch einen integrierten Ansatz mit einer Kombination aus strafrechtlichen, wirtschaftlichen und Vollstreckungs-Verfahren sowie durch Mechanismen zur Verhinderung der Legalisierung der rechtswidrig erworbenen Geldern erreicht.

Die Gesamtfuhrung des Projekts wurde von Kateryna Gupalo, Partnerin der Praxis fur Strafverfahren und Unternehmensschutz, Rechtsanwaltin, wahrgenommen. Dmytro Trut, Senior Associate, Rechtsanwalt, war fur die Entwicklung der Verteidigungsstrategie bzw. des Verteidigungsalgorithmus und deren Umsetzung zustandig. Die effektive Interaktion mit den Strafverfolgungsbehorden stellte Oleksii Zadoienko, Associate, Rechtsanwalt, als Vertreter des Opfers sicher.